Baufinanzierung

Sind Sie auf der Suche nach einer für Sie geeigneten Immobilienfinanzierung?

 

Die Höhe der Kosten einer Baufinanzierung bzw. Hausfinanzierung bei einem Immobilien- oder Grundstückserwerb haben einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtkosten. Über Art und Umfang der Finanzierung sollten sich somit Bauherren und Hauskäufer umfassend informieren. Im Gegensatz zu allgemeinen Bankproduktvergleichen ist eine Baufinanzierung besonders individuell abzustimmen.



Um die für Sie günstigsten Konditionen zu ermitteln und verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen, setzen Sie sich mit uns in Kontakt. Wir holen für Sie individuelle und unverbindliche Zinsangebote ein und beraten Sie umfassend und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.


 


 

Annuitäten-Darlehen

Der Finanzierungsklassiker

Das Annuitäten-Darlehen wird am häufigsten abgeschlossen. Aus einem vereinbarten Zins- und Tilgungssatz errechnet sich Ihre feste monatliche Rate (Annuität), die für die gewählte Laufzeit (Zinsbindung) unverändert bleibt. Durch die laufende Tilgung des Darlehens nimmt der Zinsanteil innerhalb Ihrer Rate stetig ab, in gleichem Maße erhöht sich Ihre Tilgungsleistung. Somit verringern Sie mit jeder Tilgung die Darlehenszinsen. Nach Ablauf der Sollzinsbindung erfolgt in der Regel eine Anschlussfinanzierung.

Empfehlenswert für

Eigennutzer der Immobilie, die auf Kalkulationssicherheit über einen längeren Zeitraum Wert legen.

Vorteile

  • Konstante monatliche Rate
  • Kalkulationssicherheit innerhalb der abgeschlossenen Sollzinsbindung.
  • Möglichkeit des Tilgungssatzwechsels während der Sollzinsbindung
  • Sondertilgungen sind im vereinbarten Rahmen möglich.

Auslandsfinanzierung

Wir finanzieren Ihre Ferienimmobilie

Vielen gefällt es in ihrem Urlaubsland so gut, dass sie dort auch eine Ferienimmobilie kaufen wollen. Wer seine Wunschimmobilie vor Ort finanziert, stößt oft auf ungeahnte Schwierigkeiten, die den Kauf erheblich verteuern oder verkomplizieren können. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, die Finanzierung über einen deutschen Kreditgeber abzuschließen, um bösen Überraschungen vorzubeugen. Über uns haben Sie die Möglichkeit, Ihre Auslandsimmobilie bequem und sicher über unseren deutschen Bankpartner zu finanzieren.

Sie möchten Ihr Ferienobjekt in einem der folgenden europäischen Länder finanzieren: Belgien, Dänemark, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Schweden, Niederlande, Österreich, Schweiz und Portugal.

Vorteile Auslandsfinanzierung

  • Transparenz durch die Anwendung des deutschen Vertragsrechts
  • Einbindung von Treuhändern und Rechtsanwälten vor Ort
  • Keine Sprachbarrieren
  • Kann von Arbeitnehmern und von Selbstständigen genutzt werden
  •  
  • Besicherung der Investition auf einer inländischen Immobilie
  • Versteuerung Ihrer Einkünfte im Inland

Wichtige Voraussetzung:

Anschlussfinanzierung

Anschlussfinanzierung / Umschuldung der Immobilienfinanzierung

Ganz gleich ob Sie eine Anschlussfinanzierung benötigen, eine laufende Finanzierung zu einem günstigeren Zins umschulden möchten oder Sie sich die aktuell günstigen Zinsen mit einem Forward-Darlehen sichern wollen.

Wir vergleichen für Sie, so können Sie viele tausend Euro sparen:

  1. 1.     Anschlussfinanzierung / Umschuldung
    Ihr Darlehen läuft aus, Sie benötigen eine Anschlussfinanzierung? Ein Bankenwechsel zahlt sich aus! Akzeptieren Sie daher nicht einfach das Folgeangebot Ihrer Bank. Im Rahmen von Umschuldungsaktionen beteiligen wir uns gemeinsam mit unseren Finanzierungspartnern häufig an den anfallenden Umschuldungskosten.
     
  2. 2.     Forward-Darlehen
    Ihr Darlehen läuft in den nächsten fünf Jahren aus? Sichern Sie sich mit einem Forward-Darlehen bis zu fünf Jahre im Voraus die aktuell günstigen Konditionen für Ihre Anschlussfinanzierung.

 

Tipp Anschlussfinanzierung:

Ihr Darlehen läuft noch nicht aus, aber Sie wollen eine Umschuldung? Als Darlehensnehmer können Sie den Darlehensvertrag, bei dem für einen bestimmten Zeitraum ein fester Zinssatz vereinbart ist, ganz oder teilweise kündigen.

 

Umschuldung

Bei einer Umschuldung wechselt ein Darlehensnehmer in der Regel das Kreditinstitut mit dem Ziel ein altes Darlehen durch ein zinsgünstigeres abzulösen. Nach Abschluss eines Darlehensvertrages wird der Restschuldbetrag des alten Darlehens durch den neuen Darlehensgeber abgelöst. Eine Umschuldung kann allerdings im Rahmen einer Anschlussfinanzierung auch beim gleichen Darlehensgeber erfolgen.

Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist eine Umschuldung völlig unproblematisch. Wird das Kreditinstitut während der Sollzinsbindung gewechselt, fällt normalerweise eine Vorfälligkeitsentschädigung an. In einem solchen Fall muss genau berechnet werden, ob sich der Wechsel zu einem zinsgünstigeren Angebot wirklich lohnt.

Umschuldung

Ihr Baudarlehen läuft in naher Zukunft aus?

Denken Sie bereits über eine Anschlussfinanzierung nach?

 

Läuft das bisherige Baudarlehen in naher Zukunft ab, denken nur wenige Hausbesitzer dabei auch an die Option einer Umschuldung. Sie machen den Fehler, das Prolongationsangebot des bestehenden Kreditgebers ohne größere Rückfragen zu akzeptieren. Damit verschenken die Bauherren häufig bares Geld. Je nach Darlehenshöhe lassen sich mit einem Vergleich und einem Bankwechsel bei der Prolongation einer Baufinanzierung mehrere Tausend Euro sparen.

Bei einer Umschuldung kann die kreditfinanzierende Bank zumeist problemlos gewechselt werden.  Nach Abschluss der Immobilienfinanzierung mit dem neuen Kreditgeber erfolgt in der Regel eine Abtretung der Grundschuld an den neuen Darlehensgeber. Dieses führen die Banken untereinander durch. Alternativ kann man auch statt einer neuen Immobilienfinanzierung ein Privat- oder Konsumentendarlehen aufnehmen.

 

Vor- und Nachteile der verschiedenen Umschuldungsmöglichkeiten können in einem persönlichen Gespräch erörtert und besprochen werden.

 

Anschlussfinanzierung

Ihr Baudarlehen läuft in naher Zukunft aus?

Denken Sie bereits über eine Anschlussfinanzierung nach?

 

Ein Anschlussdarlehen dient bei einer Immobilienfinanzierung dazu, die heutigen Zinskonditionen für die Anschlussfinanzierung festzuschreiben. Eine Anschlussfinanzierung ist mithin ein Finanzierungsgeschäft, das erst in der Zukunft ausgeübt wird.

Der immobilienfinanzierende Schuldner schließt bereits heute eine Hausfinanzierung ab und ruft den Darlehensbetrag aber erst in X Monaten ab. Für jeden Monat "Wartezeit" ist bei einer Anschlussfinanzierung ein Zinszuschlag zu entrichten. Da mittels einer Anschlussfinanzierung die Kosten besser zu kalkulieren sind, werden derartige Vorratsdarlehen zunehmend im Rahmen der privaten Baufinanzierung genutzt.

Einige Baufinanzierer verlangen - zumindest zeitweise - nur sehr geringe Zinsaufschläge, um auf diesem Wege Neukunden zu akquirieren. Wegen der hohen Summen und langen Finanzierungszeiten können die Unterschiede schnell einige Tausend Euro ausmachen.

 

Möchten Sie den für Sie kostengünstigsten Weg einer Anschlussfinanzierung ermitteln, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren und einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch auszumachen.

 

 

Verbraucherschutz
Hier finden Sie weitere nützliche Informationen zum Thema Verbraucherschutz
PDF Verbraucherschutz.pdf
PDF-Dokument [24.2 KB]